AGB

 



Misserfolg ist lediglich
eine Gelegenheit, mit neuen Ansichten noch einmal anzufangen.

Henry Ford


Analyse

IST-Zustand oder einfach nur Status quo?
Ziel der IST-Zustandsanalyse ist es, den aktuellen Zustand der Unternehmung und deren Mitarbeiter hinsichtlich ihrer Prozesse und Strukturen zu analysieren und zu dokumentieren. Ein fundierter Überblick über die derzeitige Situation des Unternehmens ist die Grundlage für die nachfolgende Planung des Wandels. Grundlage der IST-Zustandsanalyse ist die Normstrategie (siehe SWOT-Normstrategie), also die beschlossene strategische Richtung zur Planung und Entwicklung des komplementären Produkt- und Dienstleistungsangebotes. Die Resultate der IST-Zustandsanalyse werden so aufbereitet, dass basierend auf diesen Informationen (vgl. Phase „Erarbeitung von Visionen und Zielen“ im Wandelmodell) aufeinander abgestimmte Konzepte für einzelne Bereiche bzw. Themen erarbeitet, miteinander integriert und umgesetzt werden können, die auf die Ziele des Unternehmens ausgerichtet sind und gleichzeitig die Sichtweisen und Anforderungen der betroffenen Mitarbeiter berücksichtigen.

Prinzip
Die Analyse setzt sich sowohl aus personenbezogenen Interviews zur Erfassung der subjektiven Sichtweise der Mitarbeiter als auch aus einer situationsbezogenen Dokumenten- und Prozessanalyse zur Ermittlung der objektiven Situation des Unternehmens zusammen.

Vorgehensweise
Der Ablauf der IST-Zustandsanalyse ist in der folgenden Abbildung skizziert und gliedert sich in die nachfolgend beschriebenen Schritte.